Edelsteine eignen sich hervorragend als Sachwertinvestition

Edelsteine eignen sich hervorragend als Sachwertinvestition. Sie sind selten, begehrt und seit Jahrtausenden als Anlagemedium geschätzt. Natürliche Steine sind nicht reproduzierbar. Ihre Vorkommen sind begrenzt und der Abbau gerade besonders seltener Exemplare ist ein kostenintensives Unterfangen. Ihre grenzenlose Schönheit macht sie für die Menschen seit jeher
zu begehrten Schmuck- und Anlagestücken.

Farbedelsteine erfuhren in der Vergangenheit eine stetige und interessante Wertentwicklung. So blieben auch die Wirtschafts- und Finanzkrise von 2009 und die anschließende Krise der Eurostaaten für den Edelsteinmarkt und seine Stabilität ohne Folgen. Als sachwertbasierte Assetklasse zogen die Preise zuletzt erneut stark an und knüpften nahtlos an vergangene Jahrzehnte an.
Absolute und relative Seltenheit sowie sachwertbasierte Veranlagungskonzepte erzeugen ein GAP zwischen Angebot und Nachfrage, so dass auch und gerade perspektivisch mit sich weiter stark positiv entwickelnden Preisen zu rechnen ist. Vergleichbare Assets der Peergroup werden regelmäßig outperformt. Hohe Nachfrage trifft auf limitierte Ressourcen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.